Touchdown

Dezember 10, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 4 Comments

Wir haben es geschafft, seit 10 Minuten ankern wir in Clifton Harbour, Union Island. Es war gar nicht so leicht, spät genug anzukommen, der Wind hat gestern Abend und heute Nacht immer mehr zugenommen, sodaß wir trotz immer kleinerer Segelfläche zu schnell waren. Als wir alle Segel geborgen hatten hatten wir noch immer 3 Knoten Geschwindigkeit drauf, Wir rollten die Genua ein kleines Stück aus, dann passte die voraussichtliche Ankunftszeit mit 9:00. Schließlich haben wir um 9:30 den Anker in den Sand fallen lassen, allerdings kommt noch kein karibisches Feeling auf, der Wind heult mit 20 Knoten im Rigg und vom Riff hinter dem wir ankern, bläst zeitweise die Gischt übers Boot. Continue reading Touchdown…

Wir sind in der Karibik!

Dezember 9, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 4 Comments

Na ja, noch nicht ganz, aber wenn ich steuerbord aus dem Fenster schaue, sehe ich Barbados die östlichste Karibikinsel, es sind jetzt noch ca 100 nm bis Union Island unserem eigentlichem Ziel. Schon seit Mitternacht konnten wir den Lichtschein der Insel vor unserem Schiff erkennen, um 5 h Früh waren dann einzelne Lichter auszumachen. Ankunftszeit wäre morgen 4h in der Früh, damit wir nicht in der Nacht hinkommen werden wir heute im Laufe des Tages ein Segel wegnehmen um unsere Geschwindigkeit zu vermindern, morgen vormittag müsste es dann soweit sein. Continue reading Wir sind in der Karibik!…

Atlantiküberquerung 7

Dezember 8, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 1 Comment

Nun sind wir im Endspurt über den Atlantik, die ersten 14 Tage verliefen genauso wie man es sich vorgestellt hatte, aber seit Sonntag hat der Wind immer mehr zugenommen und liegt derzeit bei Windstärke 6, nicht viel will man meinen , aber für ein kleines Boot ist es viel.Wir haben die Segelfläche stückchenweise reduziert, derzeit fahren wir nur noch mit der ausgebaumten Fock, die ca 10 m² hat, manche der Wellen die von hinten heranrollen sind 5m hoch, man glaubt jetzt steigt sie ins Cockpit ein, dann hebt sich im letzten Augenblick das Heck und sie läuft unten durch.Das Schiff surft dann mit bis zu 12 Knoten den Hang hinab, um im Wellental mit 2-3 Knoten dahinzu tümpeln. Dann geht es wieder rauf. Allerdings kommen solche Wellen nur zwei bis dreimal pro Stunde, dazwischen schaukelt es uns kräftig durch. Continue reading Atlantiküberquerung 7…

Atlantiküberquerung 6

Dezember 6, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 3 Comments

Die Tage ziehen ereignislos vorüber, das letzte Segelmanöver ist eine Woche her. Das Einzige was sich verändert ist die Zeit des Sonnenauf- und Untergangs. Ca 10 Minuten verschiebt es sich jeden Tag nach Hinten, deswegen haben wir gestern zwei Schaltstunden eingeschoben. Wir hatten 12h Mittag, dann 14h= 12h und so war der Tag zwei Stunden länger, die Sonne verschwand wieder um Sechs hinter dem Horizont, um heute knapp vor Sieben wieder aufzugehen. Es ist etwas eigenartig hier. Obwohl die Sonne zu Mittag ungefähr so hoch am Horizont steht, wie in Wien im August, scheint sie nur 11 Stunden am Tag. Mit der Dämmerung eingerrechnet ist es also genauso lange hell wie dunkel, anders als die langen Sommertage in Wien. So wird es die ganze Zeit sein, solange wir in den Tropen sind. Continue reading Atlantiküberquerung 6…

Atlantiküberquerung 5

Dezember 3, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 2 Comments

Gestern hatten wir gleich zwei Jubileen. Kurz vor Mitternacht hatten wir genau Halbzeit, 1065 nm, und am Vormittag dann unter 1000 nm zurück zu legender Strecke.Ausserdem hatten wir zu Mittag das bisher beste Etmal der Überfahrt, 140 nm von Mittag zu Mittag. Ja und unser erster Wahoo (Foto von heute) hat angebissen, ein tropischer Raubfisch der sehr gut geschmeckt hat, sein großer Bruder dürfte dann am Abend eine unserer Angelschnüre zerrissen haben. Übrigens, das vorige Bild von Sabina, da hat sie gerade Plastikflaschen zerschnitten und in eine große 5-l Flasche eingefüllt, um den Müllberg unter Kontrolle zu halten. Continue reading Atlantiküberquerung 5…

Atlantiküberquerung 4

Dezember 2, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 5 Comments

Viele werden sich fragen: Wie funktioniert das eigentlch? Die beiden sind mit einem kleinem Boot mitten am Atlantik und können trotzdem mit uns per Email in Kontakt sein. Nun das verdanken wir den Amateurfunkern, die vor einigen Jahren auf die Idee gekommen sind über die Amateurfunkfrequenzen Nachrichten in Emailform zu verschicken und eine Verbindung mit dem Internet geschaffen haben. Continue reading Atlantiküberquerung 4…

Atlantiküberquerung 3

Dezember 1, 2009 | Filed Under Segeln 2009 | 4 Comments

Hurra, die ersten 1000 Meilen sind geschafft! Noch 1130 liegen vor uns. Das Leben an Bord hat sich eingependelt, während ich gerade am Computer sitze, schläft Bina noch tief. Sie kann so lange schlafen wie sie will und das tut sie auch. Ich habe immer die erste Nachtwache, von Sonnenuntergang bis 2 h Früh, danach bleibt Bina 4-5 Stunden auf, dann bin wieder ich dran, am Nachmittag mache ich dann meisst noch ein kurzes Schläfchen, so gehen die Tage ineinander über. Continue reading Atlantiküberquerung 3…

« Vorherige Seite

Du bist Besucher Nr. 1,863,160