Der Atlantik ruft

19 September, 2009 | Kategorie: Segeln 2009 | noch keine Kommentare

Endlich wieder unterwegs. Heute um 7h sind wir bei stockdunkler Nacht aufgestanden. Stromkabel einrollen, das Mistsackerl ausleeren, warmes Gewand raussuchen. Kurz vor halb acht werfen wir die Leinen los.

Kaum sind wir aus der Marina, wo wir die letzte Nacht verbracht haben, setzen wir die Segel und fahren zwischen den Tankern und Frachtern Richtung Kap Spartel, eieinviertel Stunden später sind wir querab, leider ist der Wind eingeschlafen, wir bergen die Genua und werfen den Motor an. Jetzt wird sich zeigen ob die Planung gut war ob wir Gegenstrom oder Mitstrom haben. Schon sehen wir das erste Kabbelwasser und die Logge geht hinauf auf fast sechs Knoten, doch ein paar hundert Meter weiter ist der Spuk vorbei, und wir fahren nur mehr vier Knoten. Bis Kap Tarife geht es so weiter, zwischen 2,9 und 6,2 Knoten zeigt das Gps über Grund. Um viertel zwölf haben wir Kap Tarife querab, der Gegenwind ist fast eingeschlafen und wir motoren in einen ruhigen Atlantik hinaus.

Das GPS zeigt noch 557 Meilen bis Porto Santo.

Noch keine Kommentare »

Kommentar schreiben

Du bist Besucher Nr. 1,709,536